Ein sehr gutes Modell für GIT Branching & Merging

Für mich persönlich hat sich das von Vincent Driessen beschriebene Branching Modell im Bereich der Software Entwicklung als sehr nützlich erwiesen. Er beschreibt es hier: A successful Git branching model

Mit diesem Modell kann sehr flexibel auf die verschiedneen Anforderungen, wie – Neue Releases (Major und Minor Releases) – Arbeiten an neuen Features – Hotfixes parallel zu den Releases auch in größeren Teams reagiert werden.

Wenn es darum geht, mehr oder wenig fertig angelieferte Softwareartefakte mit Hilfe eines Git/Gitlab Projekts zu deployen und konfigurieren, weiche ich allerdings oft davon ab. In diesem Fall ist oft ein Branching Konzept Branch = Stage) sinnvoll. Alsi ein Branch Dev für die Entwicklungssysteme, ein Branch INT für Integration Systeme und so weiter. Ich weiss, das dies sehr kontrovers diskutiert wird. Bei Service Providern, die angelieferte Software auf vielen Systeteme deployen und betreiben, ist dieses Vorgehen sehr einfach zu handhaben. Ebenso können CI Stages den Branches und Stages zugeordnet werden.

Letztendlich hängt es vom Einzelfall ab, welchem Konzept man den Vorrang gibt.